+
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
 

Volksschule Kirchenfeld

1. Rang

Bern

2013-2021


Info
  • Das Schulhaus mit seiner Lage am Rande des Kirchenfelds direkt oberhalb der Aare in Nachbarschaft von Montbijoubrücke und Bundesarchiv ist von weithin gut sichtbar und im Berner Stadtbild von grosser Präsenz.

    Das Projekt realisiert den zusätzlichen notwendigen Raumbedarf in einem sockelartigen Vorbau des bestehenden historichen Schulhausgebäudes. Dieser Sockel soll in der Gesamtwirkung Teil des Gebäudes sein und dieser in seiner repräsentativ thronenden Wirkung zum aareseitigen Grünraum stärken.

    Der Sockelbau schafft ideale Räumliche Möglichkeiten für die Basisstufe. Die Lage im Erdgeschoss ermöglicht via Garderoben einen direkten Zugang nach draussen und einen guten Überlick über den Aussenraum. Die beiden neuen Turnhallen werden unterirdisch angeordnet. Die natürliche Belichtung der Turnhallen erfolgt über mehrere grosse Oberlichter.

    Die übrige Nutzungen sind sinnvoll im Altbau angeordnet und erfüllen die Bedürfnisse der Schule ideal. Das Ziel ist mit sehr wenigen, dafür aber effizienten Eingriffen die Anforderungen der heutigen Schulraumkonzepte zu ermöglichen.

    Die Haltung des Weiterbauens prägt den architektonischen Ausdruck des Neubaus. Der Sockelbau führt in seiner Symmetrie und Gliederung die architektonische Ordnung des bestehenden Gebäudes weiter.


Team

    Bauherrschaft
    Hochbau Stadt Bern

    Generalplaner
    Thomas De Geeter Architektur GmbH

    Architekt
    Thomas De Geeter Architektur GmbH

    Baumanagement
    bosshard und partner AG

    Landschaftsarchitekt
    Graf Landschaftsarchitektur GmbH

    Bauingenieur
    Schärli + Oetli AG

    HLKSE
    Amstein + Walthert AG

    Bauphysik
    Amstein + Walthert AG

    Brandschutzplaner
    AFC Air Flow Consulting

    Gastroplaner
    Schnegg Projektierung Realisierung

    Fassadenplaner
    Luchsinger & Partner GmbH